« Zur Artikelübersicht

Performanceorientierte Vergütung: Power für Performance Management

Das Personal Center widmet seine aktuelle Ausgabe dem Thema Performance Management. Welchen Nutzen bietet Performance Management? Welche Aufgaben verbergen sich dahinter? Welche Anforderungen stellt Performance Management an Mitarbeiter, Führungskräfte und Personalmanager?

Unsere Performance Management Experten haben hierfür den Leitartikel verfasst. Die Unternehmensberater betonen Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit: Performance umfasst Leistung, Ergebnis und die dazugehörigen Prozesse. Notwendige Voraussetzung für Performance ist das Potenzial des Unternehmens und seiner Mitarbeiter.

Performance Management betrifft jeden einzelnen Mitarbeiter, dessen Leistungsbereitschaft, dessen Leistungsfähigkeit und dessen Ausrichtung an Unternehmenszielen. Aber auch die Effizienz und Effektivität der Prozesse, die Verbindungen und die Übergabepunkte zwischen Mitarbeitern, Abteilungen und Bereichen sind von höchster Bedeutung.

Performance Management ist Führungsaufgabe

Führungskräfte haben durch Ausrichtung der Mitarbeiter und der Prozesse zu gewährleisten, dass auf der Basis des erforderlichen Potenzials eine hohe Leistung erbracht wird, die wiederum entsprechend zu quantitativ und qualitativ guten Ergebnissen führt. Performanceorientierte Vergütungssysteme unterstützen Management und Top-Management als wirkungsvolles Instrument der Führung und Unternehmenssteuerung bei diesen Aufgaben.

Mit Hilfe der performanceorientierte Vergütung steuern Führungskräfte die Entfaltung der bestehenden Potenziale, kanalisieren die Prozesse der Leistungserbringung und richten ihre Mitarbeiter auf die Unternehmensziele aus.

Links:

Variable Vergütung, Leistungsentgelt, Leistungsprämie, Provision, leistungsorientierte Bezahlung, erfolgsorientiertes Gehalt, leistungsgerechte Vergütung. Das Kompetenz Center Variable Vergütung ist ein interdisziplinäres Projekt von spezialisierten Experten der I.O. Group Gunther Wolf Unternehmensberatung. Die Experten für variable Vergütungssysteme arbeiten vor Ort. In alphabetischer Reihenfolge: Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Chemnitz, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Duisburg, Erfurt, Essen, Frankfurt am Main, Freiburg, Gera, Göttingen, Halle (Saale), Hamburg, Hannover, Heidelberg, Heilbronn, Jena, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Köln, Krefeld, Leipzig, Leverkusen, Ludwigshafen, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Nürnberg, Oberhausen, Offenbach, Osnabrück, Potsdam, Regensburg, Reutlingen, Rostock, Ruhrgebiet, Saarbrücken, Stuttgart, Trier, Ulm, Wiesbaden, Wolfsburg, Würzburg - und last not least: Wuppertal (Zentrale Deutschland).