„Erst Maß nehmen, dann zuschneiden!“
Analyse-Paket Variable Vergütung - Variable Vergütungssysteme

Analyse-Paket Variable Vergütung

Analyse sichert maßgeschneiderte Konzeption und fehlerfreie Umsetzung

Analyse-Paket für die Einführung von variabler Vergütung

Analyse-Paket für die Einführung von variabler Vergütung

Erwarten Sie eine umfangreiche, unvoreingenommene und neutrale Machbarkeits-Analyse. Wir prüfen das Vorliegen der erforderlichen Grundbedingungen für die Einführung eines variablen Vergütungssystems bzw. den Bedarf zur Aktualisierung eines bestehenden variablen Vergütungssystems.

Durch das Analyse-Paket Variable Vergütung erhalten Sie ein Höchstmaß an Sicherheit für Ihre Entscheidungen. Erwarten Sie Erkenntnisse aus den maßgeblichen Perspektiven. Hierzu gehört zum einen die ökonomische und system-technische Analyse.

Zum anderen erfolgt auch eine Beachtung der menschlichen (psychologischen und sozialen) Ebene. Zu letzterem gehört beispielsweise eine Ist-Aufnahme der Einstellungen und Verhaltensweisen der künftigen Empfänger der variablen Vergütung. Oder auch die Prüfung, in welchem Maße die Führungskräfte bereits über die erforderlichen Umsetzungs- und Anwendungskompetenzen verfügen.

Entscheidung auf Basis von Sicherheit

Anhand der Ergebnisse des Analyse-Pakets werden wir den erforderlichen Aufwand für die Konzeption, Einführung und Umsetzung sehr genau bestimmen. Wir leiten aus den Ergebnissen eine optimale Schrittfolge ab, die wir mit Ihnen besprechen.

Variable Vergütungssystem einführen: Analyse-Paket

Variable Vergütungssystem einführen: Analyse-Paket (bitte anklicken)

Hieraus werden die entsprechenden Aufgabenpakete abgeleitet und unter Berücksichtigung der zeitlichen und finanziellen Ressourcen in interne bzw. externe Verantwortung übertragen.

Analyse-Paket Variable Vergütung (ca. 5 Tage)

Vorgehensweise

  • Erhebung des Zahlenmaterials (Personalkosten, Entwicklung der variablen Vergütung, Entwicklung der strategisch bedeutsamen Messgrößen)
  • Einzelanalysegespräche mit Führungskräften und ggf. betroffenen Mitarbeitern (qualitative Befragung)
  • Alternativ: Workshop einer Fokusgruppe aus Schlüsselpersonen, Führungskräften und ggf. betroffenen Mitarbeitern
  • Besprechung der Vorgehensweisen mit der Unternehmensleitung, enge Abstimmung der Schritte

Analyseergebnisse

  • Umfassender Bericht und Präsentation der Ergebnisse der qualitativen Interviews und der quantitativen Analyse (30-100 Seiten)
  • Executive Summary, ca. 5 Seiten, mit den wichtigsten Punkten (SWOT):
    1. behaltenswerte Elemente,
    2. derzeitige Schwierigkeiten,
    3. zukünftige Chancen,
    4. mögliche Gefahren
  • Empfehlungen zur Einführung bzw. zur Optimierung des variablen Vergütungssystems
  • Vorschlag für den Projektablauf (Grobplanung)

Analysefelder

  • Systemtechnische und ökonomische Betrachtung
  • Menschliche (psychologische und soziale) Perspektive

Ihre Investition

14.500 EUR (bei 5 Einsatztagen). Optional: Juristische Prüfung bestehender Verträge (Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen, Arbeitsverträge) und Vereinbarungen durch auf variable Vergütungssysteme spezialisierte externe Juristen, zzgl. 5.900 EUR. Alle genannten Honorare zzgl. projektbezogener Nebenkosten und MwSt.

Die „kleine Alternative“

Bitte beziehen Sie den Entscheider-Workshop Variable Vergütung als kleine Einstiegs-Alternative in Ihre Überlegungen mit ein. Hier erfahren Sie an Beispielen gängige Praktiken. Sie lernen innovative Ansätze kennen und entwickeln Sie eine Vision des zukünftigen variablen Vergütungssystems. Diese Basis versetzt Sie in die Lage, eine solide und informativ gut abgesicherte Entscheidung über das „Ob“, sowie über das „Was und Wie“ der Einführung bzw. Aktualisierung zu fällen.

Bitte nehmen Sie jetzt Kontakt auf, wenn Sie direkt mit einem Experten für variable Vergütungssysteme sprechen möchten.

Variable Vergütung | Kurz und knapp
User-Bewertung
5 based on 12 votes
Bezeichnung
Analyse der Variablen Vergütung