Gehälter von SEO-Redakteuren, Content-Managern und SEO-Managern

Deutliche Steigerung des Jahresentgelts im Laufe der Karriere möglich

Gehälter von SEO-Redakteuren, Content-Managern und SEO-Managern

Breites Spektrum bei den Bezügen für Einsteiger, Juniors und Trainees

Gehälter von SEO-Redakteuren, Content-Managern und SEO-Managern
Welche Faktoren bestimmen die Höhe der Gehälter von SEO-Redakteuren, Content-Managern und SEO-Managern?

SEO-Redakteure, Content- und SEO-Manager nehmen wichtige Aufgaben im Bereich des Online-Marketings wahr. Sie sind für die Erstellung und die Verwaltung von Inhalten auf den Websites von Unternehmen und Organisationen verantwortlich. Dabei sorgen sie dafür, dass diese in den Suchmaschinenergebnissen möglichst hoch platziert und so für die Zielgruppen leicht auffindbar sind, aber auch die Leser ansprechen.

Für diese Jobs sind daher sowohl Marketing-Kenntnisse als auch IT-Kompetenzen erforderlich. Das Gehalt der Stelleninhaber kann im Laufe ihrer Karriere stark ansteigen. Mit welchem Gehalt kann man als SEO-Redakteur, Content- oder SEO-Manager rechnen?

Anspruchsvolle Aufgaben: Die Tätigkeit von SEO-Managern, SEO-Redakteuren und Content-Managern

Mit SEO-Redakteur, SEO- sowie Content-Manager werden Stellen und Positionen bezeichnet, die im Zuge der Digitalisierung entstanden sind. Es sind keine geschützten Berufsbezeichnungen. Vielmehr handelt es sich um eine Reihe von Tätigkeiten, die für einen erfolgreichen Auftritt des Unternehmens oder der Organisation im Internet notwendig sind. Ziel dieser Tätigkeiten ist primär die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der Corporate Website über die gängigen Suchmaschinen, wofür insbesondere eine hohe Platzierung bei den Google Search Engine Result Pages (SERP) erforderlich ist. Neben der Suchmaschinenoptimierung (SEO) können Aktivitäten wie beispielsweise die Sicherstellung der Nutzerfreundlichkeit des Webauftritts und die Vermittlung relevanter Informationen zu dem sehr dynamischen Arbeitsspektrum der Stelleninhaber gehören.

Diese Tätigkeiten überschneiden sich in vielerlei Hinsicht: Inhalte werden beispielsweise in heutiger Zeit stets auch mit einer besonderen SEO-Berücksichtigung verfasst. Auf der anderen Seite müssen suchmaschinenoptimierte Texte stets auch inhaltlich überzeugen. Diese Vielseitigkeit der Aufgaben und damit auch der Anforderungen an den Stelleninhaber hat eine starke Auswirkung auf die Höhe der Gehälter. Die Gehälter für Einsteiger können sich um mehrere 10.000 Euro pro Jahr unterscheiden. Maßgeblich ist dafür verantwortlich, dass die Unternehmen unterschiedliche Karrierewege für diese Jobs im Online-Marketing konzipiert haben. Mit zunehmendem Erfahrungslevel harmoniert sich die Höhe der Bezüge im Branchenvergleich. In der Spitze können SEO-Manager, SEO-Redakteure und Content-Manager bis zu 50.000 Euro brutto pro Jahr erreichen (Stand 2022).

Faktoren für die Höhe der Gehälter von SEO-Managern, SEO-Redakteuren und Content-Managern

Die Höhe von Gehältern basieren grundsätzlich auf mehreren Vergütungsfaktoren. Dazu gehören die stellenbezogenen Vergütungskriterien wie der ermittelte Stellenwert oder der Arbeitswert. Bei den hierbei anzuwendenden Verfahren der Stellenbewertung und Arbeitswert-Ermittlung finden die Anforderungen und Belastungen der jeweiligen Stelle insgesamt oder die der Tätigkeiten und Aufgaben einzelnen Berücksichtigung. Hinzu kommt die Frage nach dem Marktwert der potenziellen Stelleninhaber, der sich durch Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt ergibt. Auch personenbezogene Vergütungskriterien sind von Bedeutung, insbesondere die individuelle Ausprägung der erforderlichen Kompetenzen und Qualifikationen. Für die Höhe der Festvergütung ist zudem die Berufserfahrung des Stelleninhabers entscheidend. Die erbrachten Leistungen und Erfolge hingegen werden zumeist im Rahmen von performanceorientierten Vergütungssystemen honoriert.

Für SEO-Manager, SEO-Redakteure und Content-Manager können die Faktoren in beide Richtungen ausgelegt werden: Eine die staatlich anerkannte Ausbildung beispielsweise mit IHK-Prüfung existiert nicht. Folglich sind diese Berufsbezeichnungen nicht geschützt. So kann sich einerseits jeder Mensch beispielsweise als Content-Manager bezeichnen. Anderseits sind Erfahrungen und spezifische Kenntnisse im Bereich der Suchmaschinen-Algorithmen sowie der Datenanalyse unverzichtbar, um die mit der Stelle üblicherweise verbundenen Ziele zu erreichen. SEO- und Content-Manager sowie SEO-Redakteure verdienen daher durchschnittlich in Deutschland knapp 34.000 Euro brutto pro Jahr. Das Spektrum der Bezüge reicht allerdings von 20.000 bis 50.000 Euro brutto.

Das Einsteiger-Problem und die Rückwirkungen auf das Gehalt

Da keine staatlich anerkannten Ausbildungen für diese Berufe existieren, nehmen viele Unternehmen diese Aufgabe selbst wahr. Zwei Modelle haben sich dabei herauskristallisiert. Viele Einsteiger starten als Junior, beispielsweise Junior Content Manager. Sie übernehmen dabei einfache Arbeiten im jeweiligen Tätigkeitsbereich. Der Erwerb weitergehender Kompetenzen für komplexere Aufgaben vollzieht sich nach und nach „on the job“. Steigt man hingegen als Trainee ins Online-Marketing ein, steht die Ausbildung wesentlich stärker im Vordergrund. Diese unterschiedliche Schwerpunktsetzung hat erhebliche Folgen für die Gehälter: Die Juniors dürfen etwa 30.000 Euro brutto erwarten. Trainees hingegen müssen sich vielerorts mit 20.000 Euro brutto begnügen.

Gehälter von SEO-Redakteuren, Content-Managern und SEO-Managern: Service-Links für Sie

Wollen Sie mit einem fachkundigen Menschen über Ihre Fragen und Herausforderungen im Bereich der Gehälter für SEO-Redakteure, Content-Manager und SEO-Manager sprechen? Dann nehmen Sie jetzt bitte einfach Kontakt zu den Experten für variable Vergütung auf.

Variable Vergütung | Kurz und knapp
product image
User-Bewertung
5 based on 1 votes
Name
Kompetenz Center Variable Vergütung
Bezeichnung
Gehälter von SEO-Redakteuren, Content-Managern und SEO-Managern
Preis (netto)
EUR 0,00
Product Availability
Available in Stock