« Zur Artikelübersicht

Motivationssystem 3.0

Mitarbeiter motivieren durch finanzielle Anreize?

Motivationssystem 3.0: Mitarbeiter motivieren durch finanzielle Anreize

Motivationssystem 3.0: Mitarbeiter motivieren durch finanzielle Anreize?


Monetäre Anreize oder lieber nicht? Wie moderne Motivationssysteme gestaltet werden könnten, ist Thema eines Fachbeitrags unseres Experten für variable Vergütungssysteme.

Gunther Wolf hat für das renommierte personalmanager Magazin erarbeitet, wie ein Motivationssystem 3.0 aufgebaut sein könnte.

Motivation oder Motivierung?

Kann man Mitarbeiter überhaupt durch finanzielle Anreize motivieren? Sind Motivationssysteme überhaupt noch zeitgemäß? Motivationssysteme sind seit Jahrzehnten ein heiß diskutiertes Thema. Dabei geht es weniger um die Frage des „Wie“, sondern um das „Ob“: Sollten im Unternehmen auf das Mittel der monetären Anreize zugreifen? Oder lieber nicht?

Die Kontroversen in Literatur und Theorie sind durch die jeweiligen Menschenbilder und die jeweils grundlegenden Werte geprägt. Die einen betonen die intrinsische, aus dem Mensch selbst heraus kommende Motivation: Der Mensch sei schließlich von Grund auf ausreichend innerlich motiviert, um sich bei der Arbeit engagiert und im Sinne des Unternehmens einzubringen.

Intrinsisch motiviert?

Die Vertreter dieses Menschenbildes warnen: Wer diese intrinsische Motivation mithilfe extrinsischer, von außen wirksamer Motivationssysteme und monetärer Anreize zu steigern gedenkt, erreicht auf lange Sicht das Gegenteil. Es sei unabwendbar, dass die von innen kommende Motivation durch äußere Belohnungen und Anreize vernichtet wird.

Die anderen halten den Menschen eher für von Grund auf für bequem, mitunter faul. Er käme nur in Bewegung, wenn er hierdurch einen Nutzen oder einen Vorteil für sich erkennt. Forschungsergebnisse aus der Neurobiologie unterstützen dies. Die Hirnforschung zeigt, dass ganz bestimmte Areale des menschlichen Gehirns mit Motivation reagieren, wenn Belohnungen folgen.

Durch finanzielle Anreize motivierbar?

Ergo, sagen die Vertreter dieses Menschenbildes, gibt es zu extrinsischer Motivation keine wirkliche Alternative. Da jeder Geld gut gebrauchen und für seine individuellen Bedürfnisse einsetzen kann, liegt es nahe, primär finanzielle Anreize zu geben.

Den Pragmatiker schert diese Diskussion auf der Werthaltungsebene ohnehin wenig. Er weiß: In der Praxis wirken Motivationssysteme. Mithilfe von monetären Anreizen hat es so mancher Betrieb geschafft, dass die Mitarbeiter sowohl schneller als auch besser arbeiten und zusammenarbeiten.

Jeden Mitarbeiter erreichen

Für Gunther Wolf sind beide Sichtweisen richtig. Nach seiner Erfahrung gibt es nicht den einen Menschentyp, sondern solche und solche Menschen. Und die meisten Mitarbeiter in den Betrieben sind weder das eine noch das andere, sondern dazwischen: Jeder Mensch befindet sich bezüglich seines eigenen Motivationssystems irgendwo zwischen diesen beiden Extremen. Wo genau, ist individuell unterschiedlich. „Jeder Jeck ist anders!“ sagt man im Rheinland.

Auf dieser Grundlage hat er für das Magazin personalmanager ein Motivationssystem 3.0 erarbeitet. Das Ziel: Alle oder zumindest möglichst viele Menschen auf diesem Spektrum mit einem einzigen Motivationssystem zu erreichen. Der Weg: Für den einen zählen in dem interaktiven Motivationssystem 3.0 eher die finanziellen Anreize, für den anderen mehr die Aspekte der intrinsischen Motivation.

Motivationssystem 3.0: Alle Mitarbeiter motivieren

Wolf, Gunther: Variable Vergütung à la Carte. In: personal manager 5 + 6. Zeitschrift für Human Resources. Mannheim: HRM Research Institute 2014.

» Beide Teile des Beitrags hier kostenlos zum Download.
» Möchten Sie mit einem Experten über Ihre speziellen Fragestellungen im Bereich der Motivationssysteme, über finanzielle Anreize und andere Anreizsysteme sprechen? Bitte nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Kurz und knapp
product image
Bewertung
1star1star1star1star1star
User-Bewertung
5 based on 9 votes
Name
personalmanager - Zeitschrift für Human Resources
Bezeichnung
Variable Vergütung à la Carte
Preis (netto)
kostenlos

Variable Vergütung, Leistungsentgelt, Leistungsprämie, Provision, leistungsorientierte Bezahlung, erfolgsorientiertes Gehalt, leistungsgerechte Vergütung. Das Kompetenz Center Variable Vergütung ist ein interdisziplinäres Projekt von spezialisierten Experten der I.O. Group Gunther Wolf Unternehmensberatung. Die Experten für variable Vergütungssysteme arbeiten vor Ort. In alphabetischer Reihenfolge: Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Chemnitz, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Duisburg, Erfurt, Essen, Frankfurt am Main, Freiburg, Gera, Göttingen, Halle (Saale), Hamburg, Hannover, Heidelberg, Heilbronn, Jena, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Köln, Krefeld, Leipzig, Leverkusen, Ludwigshafen, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Nürnberg, Oberhausen, Offenbach, Osnabrück, Potsdam, Regensburg, Reutlingen, Rostock, Ruhrgebiet, Saarbrücken, Stuttgart, Trier, Ulm, Wiesbaden, Wolfsburg, Würzburg - und last not least: Wuppertal (Zentrale Deutschland).